FC Schalke 04

Mariano Díaz: Berater bestätigt Abgang – Ziel Bundesliga?

Unter Real-Coach Zinédine Zidane ist Stürmer Mariano Díaz in dieser Saison noch in keinem Pflichtspiel eingesetzt worden. In Madrid ist Díaz hinter Karim Benzema und Neuzugang Luka Jovic immer wieder nur dritte Wahl. Zuletzt hat es viele Spekulationen um einen Wechsel in die Bundesliga gegeben. Nun bestätigt sein Berater David Aranda, dass der Angreifer im Winter Real Madrid verlassen wird.

Mariano Díaz: Wechsel zu Schalke oder Dortmund?

Díaz, der erst 2018 nach einem Wechsel von Olympique Lyon zu den Königlichen zurück gekehrt ist, ist in den vergangenen Monaten mit vielen Mannschaften in Verbindung gebracht worden – darunter auch die beiden Bundesligisten FC Schalke 04 und Borussia Dortmund. „Wir haben uns noch für keinen Klub entschieden, aber er wird für zwei Jahre auf Leihbasis wechseln“, sagt Aranda in einem Interview mit dem italienischen Online-Portal „LAROMA24“.

Der AS Rom, mit dem Díaz ebenfalls in Verbindung gebracht worden ist, soll nach Aussage des Spielerermittlers keine Option sein. Aber ein Wechsel nach Katar oder Saudi-Arabien ist möglich. Der 26-Jährige hat in Madrid noch einen Vertrag bis 2023 – eine mögliche zweieinhalbjährige Leihe würde bis zum 30. Juni 2022 gehen. Laut Transfermarkt hat Díaz einen Marktwert von 20 Millionen Euro.

Noch kein Einsatz in der Saison 2019/20 für Díaz

Der Mittelstürmer hat eine traurige Saison-Statistik aufzuweisen: 16 Mal nicht im Kader und in einer Partie 90 Minuten auf der Bank. Seit seiner Rückkehr 2018 aus Lyon sind es gar nur 22 Einsätze, in den Díaz oftmals als Joker ins Spiel kam. An Topstürmer Benzema und Neuzugang Jovic gibt es einfach kein Vorbeikommen. Da ist die einzige Möglichkeit, die Flucht zu ergreifen und sich einen neuen Verein zusuchen. Vielleicht sogar ein Bundesligist?