FC Schalke 04

Sidney Sam mit hohen Ansprüchen: Ex-Schalker wartet auf Erstliga-Klub

Sam

Rund einen Monat nach Saisonstart ist Sidney Sam noch immer ohne Verein. Zuletzt spielte der inzwischen 31-Jährige für den VfL Bochum. Der arbeitslose Profi macht sich aber noch keinerlei Sorgen um seine Zukunft – im Gegenteil. Sam hat klare Vorstellungen, möchte unbedingt noch mal in einer ersten Liga spielen – wo genau ist dabei zweitrangig. Im „Sport Bild“-Interview sprach der fünfmalige Nationalspieler über seine aktuelle Situation.

Sam: „Am liebsten in der Bundesliga“

Er wolle unbedingt wieder spielen, sei aber noch „total ruhig und entspannt“, gesteht Sam. Zurzeit hält sich der Flügelspieler in der Jugend von Borussia Dortmund fit, hinzu kommt Training im Kraftraum. Er sei deshalb eine sofortige Unterstützung, sagt Sam, der auf jeden Fall erstklassig spielen möchte. „Am liebsten in der Bundesliga oder einer anderen starken Liga wie Spanien, Italien, Frankreich oder auch Belgien“, verrät der gebürtige Kieler. Er ist überzeugt: „Außer Bayern und Dortmund kann ich allen Mannschaft in der Bundesliga sofort weiterhelfen.“

„In die zweite oder dritte Liga möchte ich nicht, weil mir die Spielweise einfach nicht liegt. Du reibst dich sehr stark in Zweikämpfen auf, der Fußball ist technisch nicht so stark, und du hast natürlich nicht Mitspieler, die dich einsetzen können wie in der Bundesliga“, begründet Sam seinen Plan. Er wolle dabei aber auf keinen Fall arrogant wirken. Er könne sich selbst gut einschätzen, meint Sam. Bleibt nur abzuwarten, ob dieser Plan zielführend ist.