Fortuna Düsseldorf

Verteidigersuche in Düsseldorf – Kommt die Lösung aus Wolfsburg?

Fortuna Düsseldorf im Transfercheck

Nach der Saison beginnt die Gerüchteküche zu kochen. Zuletzt stand Fortuna Düsseldorf im Fokus des medialen Interesses. Dort soll Kaan Ayhan an einen vorzeitigen Abschied denken. Dank einer Ausstiegsklausel darf er die Fortunen kostengünstig verlassen. Folglich sucht man in Düsseldorf nach einem passenden Nachfolger. Neben dem ehemaligen Dortmunder Neven Subotic, steht ein weiterer Innenverteidiger aus der Bundesliga im Fokus.

Düsseldorf sucht bei der Bundesliga-Konkurrenz

Seit zwei Jahren spielt Felix Uduokhai für den VfL Wolfsburg. Zuvor war der Verteidiger für 1860 München aktiv. Die Verpflichtung des heute 21-Jährigen war den Wölfen eine Summe von einer Million Euro wert. Ein Schnäppchen in Zeiten der explodierenden Ablösen. In seiner Debüt-Saison zählte er zu Anfang zum Stammpersonal. Knieprobleme warfen das Talent zurück und schließlich auch aus der ersten Elf. In der zurückliegenden Spielzeit absolvierte Felix Uduokhai elf Spiele für Wolfsburg. Jedoch beschränkten sich die Einsätze zumeist auf wenige Minuten. An John Anthony Brooks und Robin Knoche kam er nicht vorbei. Derzeit gibt es Überlegungen, dem talentierten Verteidiger durch ein Leihgeschäft mehr Spielpraxis zu ermöglichen. Nach Informationen des „Express“ kommt hier Fortuna Düsseldorf ins Spiel. Dort könnte der 21-Jährige Nachfolger des wechselwilligen Kaan Ayhan werden. Erste Kontakte wurden bereits geknüpft. Felix Uduokhai hat in Wolfsburg noch einen bis 2022 datierten Vertrag.