Fortuna Düsseldorf

Wechsel von Dawid Kownacki nach Düsseldorf wird konkreter

Bereits vor einigen wurde das Interesse von Fortuna Düsseldorf an Dawid Kownacki bekannt. Nun scheint ein Wechsel des Sampdoria-Stürmers an den Rhein immer konkreter zu werden. Sowohl Lutz Pfannestiel, neuer Sportvorstand der Düsseldorfer, als auch Kownackis Berater haben sich mittlerweile zu einem möglichen Transfer des jungen Polen geäußert.

Dawid Kownacki will zur Fortuna

Gegenüber dem “RevierSport” sagte der Berater des 21-Jährigen: “Wir befinden uns mit Fortuna Düsseldorf in Verhandlungen. Es geht alles in die richtige Richtung.” Mit dieser Aussage bestätigte Marcin Kubacki das Interesse der Düsseldorfer an dem Stürmertalent. Allerdings hat nicht nur der Verein Interesse am Spieler, sondern auch Kownacki favorisiert einen Wechsel in die Bundesliga. “Fakt ist, dass die Fortuna Dawid verpflichten will und er zur Fortuna möchte. Fortuna ist Dawids Favorit”, führt Kubacki fort. Wie die Zeitung weiter berichtet, soll es wohl auf ein Leihgeschäft mit Kaufoption hinauszulaufen.

Am Montag wurde auch Düsseldorfs Sportvorstand, Lutz Pfannenstiel, auf die möglichen Transfers von Dawid Kownacki und Benfica-Stürmer Facundo Ferreyra angesprochen. „Das sind zwei sehr klangvolle Namen, die auch mich überraschten. Das müsste Ihre Frage beantworten“, gab sich der ehemalige Torhüter jedoch bedeckt zu möglichen Verhandlungen.

Dodi Lukebakio bald nicht mehr wertvollster Fortune?

Im Falle eines Transfers müsste Dodi Lukebakio seine Position als wertvollster Spieler abgeben. Der Marktwert des Fortuna-Shootingstars beläuft sich aktuell auf 6 Millionen Euro, Tendenz steigend. Der Pole Kownacki hat jetzt schon einen Marktwert von 6,5 Millionen Euro. Damit wäre er als Neuzugang sofort wertvollster Spieler im Kader des Aufsteigers.

Besonders in der polnischen U21 glänzte Kownacki sowohl als Torschütze als auch als Kapitän. In seiner Zeit bei der U21-Nationalmannschaft der Polen erzielte er in 20 Spielen 15 Tore – keine schlechte Quote für einen so jungen Spieler. Im Vereinsfußball sprechen seine Statistiken noch nicht für ihn, dennoch ist sein Talent unbestritten. Er wird in Zukunft seine Fähigkeiten auch im Profifußball beweisen wollen, womöglich schon in der kommenden Rückrunde im Trikot der Fortuna.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!