Hertha BSC

Arne Maier steht bei Hertha BSC vor schnellerer Rückkehr als erwartet

Arne Maier auf der Suche nach dem nächsten Schritt bei Hertha BSC

Arne Maier von Hertha BSC hat eine lange Leidenszeit hinter sich. Ursprünglich verletzte er sich im April dieses Jahres. Er zog sich einen Innenbandriss im Knie zu. Bereits im Juni nahm er dennoch wieder an der U21-Europameisterschaft teil, bei der er auf drei Kurzeinsätze und insgesamt 70 Spielminuten kam. Infolgedessen hatte er in der Vorbereitung bei Hertha BSC erneut Probleme und zog sich eine Patellasehnenreizung zu. Als er im September eigentlich wieder kurz vor der Rückkehr stand, verletzte er sich erneut am Knie. Diagnose: Wieder Innenbandriss. Nun könnte er endlich wirklich zurückkehren.

Sorgt Maier für Formanstieg bei Duda und Grujic?

Arne Maier ist für das System von Hertha BSC sehr wichtig. In der letzten Saison bildetet er häufig ein sehr gutes Mittelfeld-Trio mit Marko Grujic und Ondrej Duda. Grujic und Duda waren zuletzt beide in schwacher Form. Mit der Rückkehr Maiers ist auch die Hoffnung verbunden, dass seine Mittelfeld-Mitstreiter wieder zu alter Form finden. Angeblich könnte es nun mit der Rückkehr des großen deutschen Mittelfeld-Talents schneller gehen als ursprünglich gedacht. Ab morgen nimmt der 20-Jährige am Mannschaftstraining bei Hertha BSC teil. Er selbst fühlt sich laut „BILD“ dafür bereit: „Meinem Knie geht es gut, ich will noch einige Spiele in der Hinrunde bestreiten.“ Das sind durchaus offensive Worte eines Spielers der seit knapp sieben Monaten kein Spiel mehr in der Bundesliga bestritten hat.

Auch sein Trainer, Ante Covic, kann die Rückkehr des Mittelfeldspielers kaum erwarten.  „Er hat zuletzt individuell sehr hart gearbeitet, ist jetzt soweit, dass er mit uns trainieren kann“, so Covic gegenüber „BILD“. Zudem lobt er den 20-Jährigen ausdrücklich: „Arne ist wichtig für das Team. Obwohl er noch sehr jung ist, strahlt er viel Ruhe und Sicherheit aus.“ Selbst für das Spiel in Augsburg am kommenden Wochenende könnte Arne Maier bereits eine Option sein, wenn im Training alles gut läuft. Ansonsten dürfte er im Normalfall spätestens beim Heimspiel gegen Borussia Dortmund am 30.11 eine Option sein.