SC Freiburg

SC Freiburg zeigt Interesse an tschechischem Nationalspieler

Wie aus einem Bericht des tschechische Sportportals „iSport.cz“ hervorgeht, soll der SC Freiburg Vladimir Coufal ins Auge gefasst haben. Aktuell steht Coufal beim tschechischen Meister Slavia Prag unter Vertrag, zu denen er im vergangenen Sommer wechselte. Sein Vertrag in Prag läuft noch bis zum 30. Juni 2021.

Coufal blickt auf eine erfolgreiche Saison zurück

In seiner ersten Saison beim SK Slavia Prag gewann der Tscheche gleich zwei Titel. Im Meisterschaftsrennen setzten sich die Rot-Weißen gegen Viktoria Pilsen durch und sicherten sich die Meisterschaft. Nicht nur in der Meisterschaft, auch im nationalen Pokal konnte der tschechische Hauptstadtklub voll überzeugen. Nachdem die Prager souverän durch den Pokal marschierten, wartete im Pokalfinale der FC Banik Ostrau. In diesem Spiel saß Coufal zwar 90 Minuten auf der Bank, dennoch konnte sein Klub das Pokalfinale mit 2:0 für sich entscheiden.

Zu Beginn der Saison scheiterte der tschechische Meister gegen Dynamo Kiew in der Champions League-Qualifikation, sodass sich die Tschechen in der Europa League beweisen mussten. Neben dem deutschen Vertreter Eintracht Frankfurt sorgte auch Slavia Prag in der Europa League für Furore. In der Gruppenphase setzten sich Hauptstädter gegen Bordeaux und Kopenhagen durch und qualifizierten sich auf dem zweiten Platz für die Zwischenrunde. Dort wurde der KRC Genk geschlagen und im Viertelfinale besiegten die Tschechen FC Sevilla. Auf dem Weg zum Europa League-Titel besiegte der FC Chelsea den SK Slavia Prag lediglich aufgrund der Auswärtstorregel.

Große Konkurrenz auf der Rechtsverteidiger-Position

Aktuell stehen beim SC Freiburg zwei echte Rechtsverteidiger im Kader: Pascal Stenzel und Lukas Kübler. Zusätzlich verpflichteten die Freiburger bereits Jonathan Schmid, welcher vom FC Augsburg verpflichtet wurde. Der Neuzugang ist auf der rechten Seite Zuhause. Zwischen 2011 und 2015 kam der Franzose bereits für die Freiburger Profis zu Einsatz, meist im rechten Mittelfeld.

Zuletzt spielte der 28-Jährige für den FC Augsburger auf der Rechtsverteidiger-Position. Falls dem SCF alle Spieler erhalten bleiben, stünden drei Rechtsverteidiger im Kader der Freiburger. Ob da noch ein weiterer Spieler notwendig ist? Scheinbar nein. Sollten Stenzel oder Kübler den Verein verlassen, dürfte Coufal zu einer sehr interessanten Personalie werden.