SV Werder Bremen

Werder Bremen: Wechselt Kruse in die Türkei?

Seitdem Max Kruse bekannt gegeben hat, dass er Werder Bremen verlässt, brodelt die Gerüchteküche sehr. Der ehemalige Nationalspieler wird sowohl mit deutschen, als auch mit ausländischen Klubs in Verbindung gebracht. Mehrere türkische Medien berichten nun, dass Fenerbahce Istanbul an den 31-Jährigen interessiert sei.

Fenerbahce Istanbul gibt Angebot an Kruse ab

Der türkische Spitzenklub hat eine ziemlich durchwachsene Spielzeit hinter sich. Erst wenige Spieltage vor Saisonende ist der 19-fache Meister dem Abstieg entkommen und hat sich bis auf Platz sechs gespielt. Ein Punkt hat gefehlt, um an der Europa League teilzunehmen. Für den Sommer steht der Umbruch bevor. Viele Spieler werden den Verein verlassen. In der kommenden Saison möchte die Mannschaft von Trainer Ersun Yanal neu angreifen, um wieder am internationalen Geschäft teilzunehmen.

Bereits vor einigen Wochen haben türkische Medien berichtet, dass Fenerbahce an Kruse interessiert sei. Wie der türkische Sportjournalist Yağız Sabuncuoğlu meldet, sollen die Türken nach zwei persönlichen Treffen ein offizielles Angebot für den ehemaligen Nationalspieler abgegeben haben – zwei Jahre Vertragslaufzeit mit Option auf eine weitere Spielzeit. Kruses Vertrag in Bremen ist abgelaufen und damit wäre der Offensivmann ablösefrei zu haben. Der Werder-Kapitän hat in der Vergangenheit betont, sein Glück gerne noch mal im Ausland bei einem Topclub versuchen zu wollen.

Mehrere Bundesligisten an Kruse interessiert

An dem 31-Jährigen sollen neben Fenerbahce noch etliche Top-Klubs dran sein. In der Bundesliga galten Eintracht Frankfurt, Bayer 04 Leverkusen und der FC Schalke 04 als große Interessenten. Die Frankfurter und die Schalker sind allerdings aus der Verlosung raus, da Kruses Gehaltsvorstellungen offenbar zu hoch sind. „So eine Verpflichtung ist für uns vom Gesamtpaket her nicht realisierbar“, so Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider. Vor einigen Wochen sind der AS Rom, Inter Mailand, Tottenham Hotspor und der FC Liverpool mit Kruse in Verbindung gebracht worden.