TSG 1899 Hoffenheim

Hoffenheims Adám Szalai im Fokus eines türkischen Erstligisten

Adám Szalai spielt seit fünf Jahren für die TSG 1899 Hoffenheim. Zuvor war er in der Bundesliga bereits für Mainz und Schalke aktiv. Zudem war er ein halbes Jahr an Hannover 96 verliehen. Die meisten Pflichtspiele absolvierte er jedoch für die Sinnsheimer. In 113 Pflichtspielen erzielte der Ungar 25 Treffer. Sechs davon stammen aus der letzten Spielzeit. Dort war der 31-Jährige stets eine gern gesehene Angriffsoption. Allerdings war er vornehmlich ein Einwechselspieler. Unzufriedenheit oder Startelfansprüche äußerte der Angreifer nicht. Jedoch gab es zuletzt Spekulationen um einen vorzeitigen Abschied. Eine Rückkehr nach Mainz war ebenso wie das Interesse von Trabzonspor medial präsent. Nun denkt ein weiterer Verein aus der Türkei über Adám Szalai nach.

Adám Szalai – Hoffenheim oder die Türkei?

Besiktas Istanbul ist derzeit auf der Suche nach Verstärkungen. Dabei genießt die Verpflichtung eines Stürmers wohl Priorität. Khouma Babacar, Angreifer von Sassuolo, steht dabei besonders im Fokus des türkischen Spitzenklubs. Jedoch gibt es weitere Namen auf der Liste potenzieller Stürmer. Dort ist auch der Name von Adám Szalai zu finden, berichtet das türkische Online-Portal „Sporx„. Der Angreifer aus Hoffenheim gilt wohl als erste Wahl, sollte die Verpflichtung von Khouma Babacar nicht zu Stande kommen.

Für beide Seiten wäre ein Transfer sicher sinnvoll. Der Ungar könnte im Trikot von Besiktas Istanbul als Stammspieler auf Torejagd gehen. Zumal sich die mögliche Ablösesumme, aufgrund der noch einjährigen Vertragslaufzeit, wohl in Grenzen hielte. Sein derzeitiger Marktwert beträgt ungefähr drei Millionen Euro. Die kommenden Tage werden zeigen, ob der Ungar Hoffenheim verlässt, um sich einer neuen Herausforderung zu stellen.