TSG 1899 Hoffenheim

Schnappt sich Hoffenheim Holland-Talent Vlap?

Zwei Spieltage vor Saisonende sieht es für die TSG 1899 Hoffenheim nicht so rosig aus. Die Kraichgauer sind in der Tabelle auf Platz acht abgerutscht und würden damit den Einzug in den Europa-Pokal verpassen. Am Samstag (11. Mai) empfängt das Team von Trainer Julian Nagelsmann Werder Bremen und hat die Chance wieder mitreden zu können im Kampf, um die Königsklasse. Währenddessen plant die TSG auch am Kader für die kommende Saison. Laut einem Medienbericht sind die Hoffenheimer an einem holländischen Talent interessiert.

Michel Vlap im Fokus der TSG 1899 Hoffenheim

In der holländischen Eredivisie gibt es neben den Youngsters von Ajax Amsterdam einen weiteres Talent, welches die gesamte Liga begeistert. Die Rede ist vom 21-Jährigen Michel Vlap von SC Heerenveen. Der Durchbruch des Mittelfeldakteurs beim Tabellenelften ist der einzige Lichtblick in der laufenden Spielzeit. Das Talent ist 2014 in die Jugend von Heerenveen gewechselt und ist mittlerweile ein fester Bestandteil im Team von Trainer Johnny Jansen. In den 32-Liga-Partien hat Vlap 16 Treffer erzielt und sechs vorbereitet. Kein Wunder also, dass es bereits Interessenten für den U21-Nationalspieler gibt – einer davon aus der Fußball-Bundesliga.

Wie die belgische Website ‚voetbalnieuws‘ berichtet, soll sich Hoffenheim im Rennen, um das holländische Juwel eingeschaltet haben. Denn neben den Kraichgauern soll auch Belgiens Rekordmeister RSC Anderlecht an Vlap interessiert sein. Die Belgier sollen bereits ein Angebot in Höhe von acht Millionen Euro abgegeben haben. Bei der TSG kann der 21-Jährige der Nachfolger von Kerem Demirbay werden, der den Verein am Ende der Saison Richtung Bayer 04 Leverkusen verlassen wird. Was ebenfalls für einen Wechsel für Hoffenheim sprechen könnte, ist der neue Coach Alfred Schreuder. Der Holländer ist dafür bekannt, junge Talente zu fördern und das hat er in dieser Saison gemeinsam mit Ajax-Trainer Erik ten Hag eindrucksvoll bewiesen. Vlap hat in Heerenveen einen Vertrag bis 2022 und ist im Mittelfeld variabel Einsetzbar. Laut ‚Transfermarkt‘ beträgt sein Marktwert vier Millionen Euro.