VfB Stuttgart

Benjamin Pavard im Visier von Bayern München?

Benjamin Pavard war in der vergangenen Saison der Schlüsselspieler beim überraschenden Tabellensiebten aus Stuttgart. Der französische Shootingstar weckt nach seiner eindrucksvollen Premierensaison in der deutschen Oberklasse weiterhin das Interesse zahlreicher Topklubs. Dazu soll nun auch der Rekordmeister gehören.

Ist Pavard die Münchener Wunschlosung in der Abwehr?

Nach einer Spielzeit ohne verpasste Einsatzminute für die Schwaben, folgte in der vergangenen Woche auch die endgültige Belohnung für Benjamin Pavard. Von Nationalcoach Didier Deschamps wurde der 22-Jährige am Donnerstag in den Kader für die anstehende WM in Russland berufen, setzte sich dabei gegen klangvolle Konkurrenz durch. Dass damit nicht nur auf Nationalmannschaftsebene die Aufmerksamkeit immer größer werden würde, war erwartbar. Entsprechend überraschen auch die neuesten Entwicklungen nicht allzu sehr.

Nach Informationen des französischen Portals “le10sport“, steht das Abwehrass weit oben auf der Liste des FC Bayern München. Noch im Sommer will der Rekordmeister Pavard demnach an die Säbener Straße lotsen. Auf der Suche nach Verstärkung für die Abwehrzentrale wurde den Bayern zuletzt noch ein Interesse am Hoffenheimer Kevin Vogt nachgesagt.

Sollte sich die Führungsriege der Münchener allerdings für den Franzosen entscheiden, müssten man wohl tief in die Taschen greifen. Schließlich hatte VfB-Sportdirektor Michael Reschke zuletzt noch versichert: “Wenn jetzt im Sommer ein Klub glaubt, ihn für 30 Millionen Euro Ablöse verpflichten zu können, hat sich dieser Klub geirrt.”

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!