Nationalmannschaft

Nach Kreuzbandriss im August: Guardiola verrät nahendes Sané-Comeback

Am Dienstagabend treffen Manchester United und Manchester City im ersten Stadtderby des Jahres aufeinander. Zuvor fand am Montag die offizielle Pressekonferenz der „Citizens“ statt, auf der Trainer Pep Guardiola für viele deutsche Fußballfans aufregende Neuigkeiten öffentlich machen konnte. Der ehemalige Schalker Leroy Sané kann schon bald sein Comeback feiern.

Guardiola über Sané: „Sein Knie sieht sehr gut aus“ – München-Wechsel ist noch Thema

Der FC Bayern München ist immer darum bemüht die besten deutschen Spieler in seinem Kader zu versammeln. Im vergangenen Sommer intensivierte der Rekordmeister deswegen sein Werben um den aus der Jugend des FC Schalke 04 stammenden Leroy Sané extrem. Der 23-Jährige sollte die linke offensive Außenbahn der Münchner besetzen und dort für noch mehr Qualität sorgen. Manchester City, sein damaliger und derzeitiger Arbeitgeber, wollte Sané allerdings nicht ziehen lassen. Stattdessen lief der Nationalspieler Anfang August im Community Shield (wird zwischen dem Meister der Premier League und dem Sieger des FA Cups ausgespielt) auf und zog sich nach wenigen Minuten einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu. Die Ausfallzeit liegt für gewöhnlich zwischen sechs und zwölf Monaten. Ein Wechsel an die Isar war daraufhin vorerst vom Tisch.

Nun steht Leroy Sané nach nicht einmal einem halben Jahr schon vorm Comeback. Das gab Guardiola vor dem ersten Manchester-Derby des Jahres preis. „Ich denke, er ist bald wieder da. Ich habe vor zwei Tagen mit ihm gesprochen und er hat mir gesagt, dass er alleine mit dem Ball trainiert. Er macht sich unglaublich gut“, erklärte der ehemalige Bayern-Coach am Montag. „Sein Knie sieht sehr gut aus, also denke ich nicht, dass es noch all zu lange dauern wird, bis er wieder mit uns trainiert. Ich denke in ein paar Wochen kann er wieder dabei sein.“

In der Rückrunde soll Leroy Sané der Guardiola-Truppe dabei helfen den derzeit 14 Punkte betragenden Rückstand auf den FC Liverpool aufzuholen. Im Sommer steht dann die Europameisterschaft mit der deutschen Nationalmannschaft auf dem Programm. Nach dem Turnier könnte ein Wechsel zum FC Bayern wieder zum Thema werden. Der Vertrag von Sané in Manchester läuft nur noch bis 2021. Sollte bis zum Ende der EM keine Verlängerung zustande kommen, wäre der Sommer die letzte Möglichkeit für City um noch eine Ablöse einzustreichen.