Nationalmannschaft

Nationalelf-Comeback von Hummels für Löw vorerst kein Thema

Nach der schwerwiegenden Verletzung von Niklas Süle wurde eine Rückkehr von Mats Hummels in die Nationalmannschaft heftig diskutiert. Doch Nationaltrainer Joachim Löw schiebt einem vermeintlichen Comeback zumindest vorerst einen Riegel vor.

Wird Süle bis zur Europameisterschaft wieder fit?

Der Schock bei den Bayern saß am Samstag tief. Neben dem Patzer beim 2:2-Remis in Augsburg muss der deutsche Rekordmeister verletzungsbedingt die restliche Saison auf Innenverteidiger Niklas Süle verzichten. Der gebürtige Frankfurter zog sich bei den bayrischen Nachbarn einen Kreuzbandriss zu.

Zwar gab der 24-Jährige bereits nach seiner erfolgreichen Operation an, spätestens bis zur Europameisterschaft im Sommer 2020 wieder einsatzbereit zu sein, doch dies erscheint aktuell eher fraglich. Auch Uli Hoeneß ist sich sicher: „Die EM kann er ad Acta legen.“ Als Ersatz warfen die Medien nun den noch im März von Löw ausgemusterten Mats Hummels in den Raum.

Hummels vorerst „kein Thema“ – Löw lässt Möglichkeit offen

Seit seiner Rückkehr für 35 Millionen Euro zu Borussia Dortmund weiß der 30-jährige Innenverteidiger mit starken Leistungen zu überzeugen. Am Rande eines VW-Sponsorentermins schloss Joachim Löw eine Rückkehr von Hummels in die deutsche Nationalmannschaft allerdings vorerst aus. Dies sei aktuell „kein Thema.“

Seinen Fokus lege der Nationaltrainer nämlich zunächst auf die jüngeren Spieler. „Wir haben ja schon ein paar andere junge und gute Abwehrspieler, die sich, denke ich, in den nächsten Monaten noch entwickeln können“, gab Löw zu Protokoll. Zuletzt feierte beispielsweise bereits Robin Koch vom SC Freiburg sein Debüt in der DFB-Elf, als Matthias Ginter und Anthony Rüdiger verletzt ausfielen.

Eine endgültige Prognose wollte Löw allerdings noch nicht abgeben, da der Erfolg des Teams an erster Stelle stehe. Dementsprechend besteht weiterhin die Möglichkeit, dass Hummels in den nächsten Monaten ein Comeback in der Nationalmannschaft erleben könnte.