SV Sandhausen

Sandhausen: Holt Koschinat seinen Ex-Schützling aus Köln?

Der SV Sandhausen hat es am vergangenen Sonntag (12. Mai) verpasst den Klassenerhalt zu sichern. Gegen Arminia Bielefeld haben die Kurpfälzer eine 0:3-Niederlage kassiert. Aktuell hat der SVS zwei Punkte Vorsprung auf den FC Ingolstadt, der sich durch einen starken Endspurt auf den Relegationsplatz gekämpft hat. Währenddessen planen die Sandhäuser offenbar schon für die kommende Spielzeit.

Sandhausen an Dominik Ernst interessiert?

Bei Sandhausen steht der Umbruch bevor. Die Verantwortlichen wollen für die nächste Saison, ob in der 2. oder 3. Liga den Kader kräftig verändern. Nach Informationen von ‚liga-zwei‘ sollen die Sandhäuser Dominik Ernst von Drittliga-Absteiger Fortuna Köln beobachten. Sollte der Rechtsverteidiger zum SVS wechseln, trifft er auf den Trainer, der ihn zu den Kölnern gelotst hat: Sandhausen-Coach Uwe Koschinat hat ihn 2017 von Alemannia Aachen zu der Fortuna geholt. Der damals unerfahrene Abwehrmann hat sich unter Koschinat zum Stammspieler avanciert. Auf der Vereinshomepage hat der 47-Jährige den damaligen Neuzugang sehr geschätzt: „Dominik ist mit seiner wiederholten Sprintfähigkeit und seiner Aggressivität ein moderner Außenverteidiger, der in einem System mit Dreierkette die gesamte rechte Seite bespielen kann“. Koschinat hat recht behalten. In der laufenden Spielzeit hat Ernst in 32 Partien insgesamt 13 gelbe Karten und zwei glatt rote Karten kassiert. Dennoch gehört der 28-Jährige in Köln zu den unumstrittenen Stammkräften. Fortunas Abstieg in die Regionalliga ist besiegelt. Daher darf Ernst den Verein ablösefrei verlassen.

Seine Karriere hat der gebürtige Gelsenkirchener beim FC Schalke 04 begonnen, ehe der Wechsel zum VfL Bochum erfolgte. Nach einigen Stationen ist Ernst zu der Schalker-Reservemannschaft gewechselt. Nach zwei Jahren wechselte der Verteidiger zu den SF Lotte und später dann zu Alemannia Aachen, wo er von Koschinat entdeckt worden ist.

Sandhausen benötigt Ersatz in der Abwehr

Dennis Diekmeier ist im Winter zum SV Sandhausen gewechselt und seitdem auf der Rechtsverteidiger-Position nicht mehr wegzudenken. Mit Ernst bekommt der derzeitige Kapitän des SVS nun Konkurrenz. Im Sommer werden viele Spieler den Verein verlassen, da die Verträge auslaufen. Unter anderem Rechtsverteidiger Ken Gipson, der durch viele Verletzungen immer wieder Rückschläge erlitten hat. Da besteht allerdings die Option auf ein weiteres Jahr, falls Sandhausen zustimmt. Auch die Verträge von den verletzungsanfälligen Tim Knipping, Tim Kister und Markus Karl laufen am Ende der Saison aus.