Bayer 04 Leverkusen

Bayer Leverkusen an zweitem Barcelona-Spieler interessiert

Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen zeigt angeblich bereits Interesse an Jean-Clair Todibo. Dieser ist ein junger Innenverteidiger  beim FC Barcelona, der aber nur sehr geringe Einsatzchancen bekommt. Genauso ergeht es einem anderen jungen Spieler des FC Barcelona, an dem Bayer 04 Leverkusen angeblich auch Interesse zeigt.

Moussa Wagué als Kandidat in Leverkusen

Bei diesem zweiten Spieler handelt es sich um Moussa Wagué. Das berichtet das spanische Medium „Mundo Deportivo„. In dieser Saison kam der Rechtsverteidiger noch nicht zu einem Einsatz. Zu groß ist die Konkurrenz des 21-Jährigen. An Sergi Roberto und Nelson Semedo ist für den Youngster kein Vorbeikommen. Er muss sich derzeit bestenfalls mit dem Platz auf der Bank begnügen, steht aber auch oft gar nicht im Kader. Das ist zu wenig für einen Spieler seiner Qualität und seines Alters. Letzte Saison kam er für die zweite Mannschaft des FC Barcelona zum Einsatz, erzielte dabei in 20 Spielen als Rechtsverteidiger immerhin zwei Tore und bereitete drei Treffer vor. Im Jahr zuvor war er an den belgischen Erstligisten KAS Eupen ausgeliehen, wo er Spielpraxis sammelte.

Grundsätzlich hat Wagué also viel Potenzial. Potenzial, dass laut dem Bericht von „Mundo Deportivo“ auch Bayer 04 Leverkusen aufgefallen ist. Bei der „Werkself“ stehen mit Mitchell Weiser und Lars Bender nominell zwei Rechtsverteidiger im Kader, beide können jedoch nicht zu 100 Prozent überzeugen. Mitchell Weiser konnte seit seinem Wechsel von Hertha nach Leverkusen nie sein Potenzial entfalten. Bender ist verletzungsanfällig und hat Tempodefizite. Dementsprechend könnte für Bayer 04 Leverkusen die Verpflichtung des Senegalesen durchaus Sinn ergeben. Angeblich zeigt der Bundesligist intensives Interesse, ob es aber zu dem Transfer wirklich kommt, ist noch unklar.