Bayer 04 Leverkusen

Wegen Nigeria-Talent: Bayer Leverkusen scoutet in Schweden

Bayer Leverkusen hat sich am letzten Spieltag der Fußball-Bundesliga für die Champions League qualifiziert. Die Werkself arbeitet deshalb kräftig am Kader für die kommende Saison. So sollen die Leverkusener laut einem Medienbericht an einem Talent aus Schweden interessiert sein.

Bayer Leverkusen scoutet Nigeria-Talent Alhassan Yusuf

Nach Julian Brandt, der zu Borussia Dortmund wechselt, droht Bayer der nächste Abgang. Stürmer Lucas Alario soll bereits vor einem Wechsel zu AS Rom stehen. Leverkusen möchte diese Abgänge natürlich kompensieren und soll laut dem nigerianischen Medium „scorenigeria“ an Alhassan Yusuf von IFK Göteborg interessiert sein. Die Werkself wird daher ein Scouting-Team zum Meisterschaftsspiel bei AIK Solna schicken, um das 18-Jährige Nigeria-Talent zu beobachten. Konkurrenz bekommt Bayer dabei aus ganz Europa. Der FC Barcelona und Ajax Amsterdam sollen ebenfalls zu den Interessenten gehören – auch sie werden Scouts zum Spiel schicken. Es werden Funktionäre oder Verantwortliche von weiteren Vereinen, wie FC Watford, KRC Genk, Feyenoord Rotterdam, RSC Anderlecht und CFC Genua erwartet.

Yusuf ist erst letztes Jahr von Göteborg entdeckt und verpflichtet worden. Für die Schweden hat das Mittelfeld-Juwel bislang neun Pflichtsspiele absolviert. Sein Vertrag läuft noch bis Sommer 2020.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!