FC Bayern München

Ehefrau bestätigt: Carrasco hat Angebot aus Deutschland vorliegen

Seit mittlerweile knapp einem Jahr spielt Yannick Carrasco beim chinesischen Erstligaklub Dalian Yifang. Nun scheint es den 25-jährigen Belgier allerdings zurück nach Europa zu ziehen. Im Rahmen einer Nachrichtensendung des belgischen Radionetzwerks “RTBF” äußerte sich jetzt auch Carrasco Ehefrau Noémie Happart zu den Wechselüberlegungen ihres Mannes. Auch eine deutsche Mannschaft soll dem WM-Drittplatzierten von 2018 ein Vertragsangebot vorgelegt haben.

Carrasco: Mehrere Angebote aus Europas Topligen

“Es ist viel los”, wird Happart von “RTBF” zitiert, “Er wurde von vielen Vereinen angerufen, viele Vereine sind interessiert, Yannick hat Angebote aus Deutschland, Spanien, England und Italien erhalten.” Noch habe sich Carrasco allerdings nicht konkret mit einem Wechsel befasst., geschweige denn einen Vertrag unterschrieben. Neben dem AC Mailand sollen vor allem Manchester United und der FC Arsenal am Offensivakteur interessiert sein. Auch das dementiert Happart nicht. “Ja, sie sind sehr interessiert, ich verstecke es nicht, aber nichts ist unterschrieben. Morgen beginnt die Vorbereitung von Yannick und seiner Mannschaft in Spanien.”

Dass Carrasco auch nach der Winterpause für Dalian Yifang aufläuft, scheint immer unwahrscheinlicher. Das Interesse nach einer Rückkehr nach Europa ist zumindest eindeutig vorhanden, wie auch Happart zugibt. “Als wir hörten, dass einige Clubs an Yannick interessiert waren, interessierte es uns auch. Jetzt werden wir sehen, was passieren wird, wie sich die Dinge entwickeln werden und wer weiß, vielleicht kehren wir nach Europa zurück.” Carrasco fühle sich zwar wohl in China, aber die Kultur sei sehr anders im Gegensatz zur europäischen. Auch die große Distanz zu Freunden und Familie mache den beiden zu schaffen.

Kommt das deutsche Angebot aus München?

Schon in der vergangenen Woche kamen Gerüchte zu einem Interesse von Bayern München an einer Verpflichtung Carrascos auf. Haben die Münchener dem Linksaußen nun ein Angebot vorgelegt? Die Verhandlungen mit Callum Hudson-Odoi sind weiterhin nicht abgeschlossen und Carrasco könnte sowas wie ein Backup-Plan des FC Bayern sein. Mit seinen 25 Jahren ist der Belgier im besten Fußballeralter und könnte so möglicherweise die Nachfolge von Franck Ribéry antreten, der die Münchener im Sommer verlassen könnte. In die Kategorie “Weltstar” würde wohl aber auch er nicht fallen.

Transfermarkt.de” schätzt Carrascos aktuellen Marktwert auf 20 Millionen Euro. Bei einem Wettbieten mit Beteiligung englischer Vereine könnte sich die Ablösesumme wohl aber um ein Vielfaches erhöhen. Zudem läuft der Vertrag des belgischen Nationalspielers noch bis Ende 2021. Es bleibt abzuwarten, ob Carrasco doch noch in China verweilen wird oder sich einem europäischen Topklub anschließen wird. Die Zeichen stehen auf Abschied, andererseits verdient er laut Schätzungen aktuell rund 10 Millionen Euro pro Jahr in China. Eine Summe, die ihm sicher nicht jeder Verein in Europa bezahlen würde.

 

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!