FC Bayern München

Bayern: Manuel Neuer fliegt nicht mit ins Trainingslager

Manuel Neuer zog sich zu Beginn des Jahres einen Haarriss im linken Mittelfuß zu. Nur kurze Zeit später brach er sich den Fuß im Champions League-Viertelfinale gegen Real Madrid erneut. Daraufhin fiel der Nationaltorwart monatelang aus. Am zweiten Spieltag der laufenden Saison gab er beim Auswärtsspiel gegen den SV Werder Bremen schließlich sein Comeback. Doch es dauerte nicht lange, bis er sich im Training zum dritten Mal den linken Mittelfuß brach.

Neuer-Comeback verzögert sich

Es wurde bereits viel darüber spekuliert, dass sich die Rückkehr von Manuel Neuer verzögen würde. Eigentlich war geplant, dass der 31-Jährige spätestens im Januar wieder am Teamtraining teilnehmen soll und somit mit in Wintertrainingslager nach Katar reisen kann. Das Trainingslager, welches vom 2. bis zum 8. Januar stattfinden wird, findet jedoch ohne den Keeper statt. “Manuel bleibt hier, er geht nicht mit nach Katar. Wir gehen da überhaupt kein Risiko ein, wir werden bei ihm die Belastung Schritt für Schritt steigern”, äußert sich Bayern-Cheftrainer Jupp Heynckes an diesem Sonntag gegenüber dem “kicker“. Die WM-Teilnahme des deutschen Nationaltorhüters sei allerdings, so beteuern alle Beteiligten, nicht gefährdet. Laut dem Online-Portal “Transfermarkt” fehlt Neuer den Münchenern bis zum 1. März 2018.

Ersatzkeeper wissen zu überzeugen

Sorgen haben die Bayern auf der Torhüterposition, trotz des Ausfalls von Manuel Neuer, aktuell jedoch keine. Denn Ersatzkeeper Sven Ulreich weiß in den vergangenen Wochen mit guten Leistungen zu überzeugen. In der vergangenen Partie gegen seinen Ex-Verein VfB Stuttgart konnte er sogar einen Strafstoß in der 95. Spielminute zum möglichen 1:1 parieren. Auch als dieser mit Adduktorenproblemen zwei Partien verletztungsbedingt verpasste, hatten der Rekordmeister keine Probleme auf der Torwartposition. Mit Tom Starke hat man noch einen Keeper in der Hinterhand, der in seiner Karriere bereits reichlich Bundesliga-Erfahrung gesammelt hat. Der 36-Jährige blieb beide Partien ohne Gegentor.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!