FC Schalke 04

Wohin führt die Reise von Schalke-Kapitän Nübel? – Wagner glaubt an Verbleib

Alexander Nübel befindet sich in einer außerordentlich konfortablen Situation. Der 23-Jährige ist auf Schalke nicht nur die unumstrittene Nummer Eins, sondern vom neuen Trainer David Wagner vor der Saison auch zum Kapitän ernannt worden. Obendrein läuft sein Vertrag im kommenen Sommer aus. Zuletzt wurde er immer wieder mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht.

„Weiß nicht, warum so berichtet wird“

Im „ZDF Sportstudio“ bezog Wagner zur Causa Nübel Stellung. Mit der Berichterstattung bezüglich Nübels vermeintlichem Wechsel nach München sei er alles andere als einverstanden. „Soweit ich weiß, ist das nicht fix und ich weiß auch nicht, warum es so berichtet wird“, so der 48-Jährige. Vielmehr hat Wagner die Möglichkeit, dass Nübel seinen auslaufenden Vertrag auf Schalke verlängern wird, noch längst nicht abgeschrieben. „Ich würde mich wahnsinnig freuen, alle hier auf Schalke würden sich wahnsinnig freuen.“

Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Reiht sich Nübel hinter Neuer ein?

Doch „am Ende ist das eine Entscheidung, die der Alex zu treffen hat“, weiß Wagner. Nübel selbst wollte die Spekulationen um seine Zukunft zuletzt partout nicht kommentieren. Sein Trainer glaubt jedoch, dass ein Verbleib auf Schalke für den Schlussmann durchaus eine realistische Option darstellt. „Das ist nicht nur ein guter Torwart, das ist auch ein ganz cleveres Bürschchen, der überlegt sich diese Geschichte, und ich bin mir sicher, dass wir alle Möglichkeiten haben, dass er weiter bei uns spielt. Wir werden es sehen“, sagte Wagner. Beim Rekordmeister müsste sich der aufstrebende Keeper schließlich hinter Manuel Neuer anstellen. Ob Nübel sich überhaupt vorstellen könnte, bei den Münchnern hinter dem vierfachen Welttorhüter behutsam zur neuen Nummer Eins aufgebaut zu werden, ist unklar.