Hertha BSC

Hertha BSC ist auch an Mo Dahoud und Emre Can interessiert

Emre Can bleibt wohl bei Juventus Turin

Hertha BSC fährt mit Trainer Jürgen Klinsmann und Investor Lars Windhorst eine andere Strategie als noch zuvor. Hertha agiert neuerdings sehr offensiv. Das betrifft aktuelle und zukünftige Transfers, aber auch die Ziele in den nächsten Jahren. Im Rahmen der aktuellen Transferoffensive hat Hertha bei vielen Spielern von Topklubs angefragt, unter anderem auch bei Juventus Turin und Borussia Dortmund. Laut einem Bericht der „Sport Bild“ steht Nationalspieler Emre Can im Fokus von Hertha BSC. Außerdem ist der Verein an einer Verpflichtung von Dortmunds Mo Dahoud interessiert. Grundsätzlich wird ein spielstarker Mittelfeldspieler gesucht.

Hertha fragt bei Can an und will Dahoud

Hertha BSC machte gestern die Verpflichtung von Santiago Ascacibar bekannt. Er kommt vom VfB Stuttgart. Dieser Transfer ist allerdings auch ein Vorgriff auf einen möglichen Abgang von Abräumer Per Skjelbred. Dessen Vertrag läuft im Sommer aus und könnte wegen seines Alters nicht verlängert werden. Weiterhin sucht Berlin also noch einen spielstarken Mittelfeldspieler. Daher fragte Berlin laut „Sport Bild“ bei Juventus Turin wegen Emre Can an. Dieser kam bei Juventus Turin kaum zum Zug und will den Verein auch aufgrund der Nicht-Nominierung für die Champions League verlassen. Mit Hinblick auf die Europameisterschaft 2020 braucht er dringend Spielzeit. Ob dieser aber tatsächlich Interesse an einem Wechsel zu Hertha hat, ist unklar.

Ebenfalls im Fokus von Trainer Jürgen Klinsmann steht wohl Mo Dahoud von Borussia Dortmund. Laut „Sport Bild“ ist dieser grundsätzlich an Gesprächen bezüglich eines Wechsels interessiert. In der laufenden Bundesliga-Saison kam der 24-Jährige nur auf magere sieben Bundesliga-Einsätze. Zwar verließ mit Julian Weigl ein Mittelfeldspieler den BVB bereits, die Konkurrenz für Dahoud ist dennoch groß. Unter anderem konkurriert er mit Thomas Delaney, Axel Witsel und Julian Brandt. Daher ist es durchaus möglich, dass er Dortmund im Winter verlässt. In Berlin könnte er der gesuchte spielstarke Mittelfelspieler sein. Für Dortmund könnte eine Verpflichtung von Emre Can nochmal ein größeres Thema werden.