SC Paderborn

Paderborn nimmt ehemaligen Leverkusener Thelin in den Fokus

Der SC Paderborn belegt aktuell den letzten Platz in der Tabelle. Durch zwei Siege und ein Unentschieden in den letzten fünf Spielen beträgt der Abstand auf den Relegationsplatz allerdings nur noch drei Punkte. Zwei weitere Zähler fehlen noch, um den FC Köln einzuholen und somit auf einen Nichtabstiegsplatz zu klettern. Der Klassenerhalt, das erklärte Ziel der Paderborner, bleibt also weiterhin umsetzbar. Mögliche Verstärkungen in der Winterpause könnten Steffen Baumgart dabei helfen, dass seine Mannschaft auch in der kommenden Saison im Oberhaus spielt. Ein Blick geht dabei wohl nach Belgien.

Paderborn mit Interesse an ehemaligem Leih-Leverkusener

Dort spielt Isaac Kiese Thelin. Der 27-jährige Stürmer spielt derzeit für den RSC Anderlecht. Seit zwei Jahren steht der Schwede dort unter Vertrag. Allerdings wurde er in dieser Zeit zweimal verliehen. Zunächst war er für Waasland-Beveren aktiv und verbrachte ein Jahr später die Spielzeit 18/19 bei Bayer 04 Leverkusen. In diesem Sommer endete die Zusammenarbeit und Isaac Kiese Thelin kehrte nach Anderlecht zurück. Jedoch kommt er dort nicht über die Rolle des Reservisten hinaus.

Somit überraschen die Gerüchte um einen vorzeitigen Abschied des Angreifers nicht. Nach Informationen der dänischen Zeitung „BT“ hat der 1,89m große Schwede das Interesse des SC Paderborn geweckt. Beim Aufsteiger könnte Thelin den Part neben Topscorer Streli Mamba im Sturmzentrum übernehmen. Dank seines wuchtigen Körpers könnte er dem Spiel der Ostwestfalen eine neue Dimension geben. Neben Paderborn sollen auch der FC Kopenhagen und Norwich City über eine Verpflichtung des Stürmers nachdenken. Ob die drei Vereine eine feste Verpflichtung in Betracht ziehen oder aber eine Leihe bevorzugen, wird nicht erwähnt. In Anderlecht steht Isaac Kiese Thelin noch bis 2022 unter Vertrag.