Bayer 04 Leverkusen

Leverkusen: Pohjanpalo-Leihe für mehr Spielpraxis?

Joel Pohjanpalo kommt für Bayer 04 Leverkusen in der laufenden Saison auf lediglich 124 Einsatzminute – und das nach der Hinrunde. Ein Umstand, der für den 23-Jährigen mit Sicherheit nicht zufriedenstellend ist. Eine Leihe ist nun eine ernsthafte Option, um dem Stürmer mehr Spielpraxis zu gewähren.

Leihe nur bei Vertragsverlängerung

Zwar kommt Joel Pohjanpalo in der laufenden Saison selten zum Einsatz, seine Wertschätzung im Verein ist ungeachtet dessen, trotzdem sehr hoch. So wurde der Stürmer zuletzt zwar mit Hannover 96 bzw. dem 1. FC Köln in Verbindung gebracht, stemmte sich Trainer Heiko Herrlich gegen einen Wechsel. “Ich bin froh, dass wir ihn haben und möchte ihn auf jeden Fall behalten. Ich habe das letztendlich nicht zu entscheiden. Aber wenn man mich fragt, dann werde ich sagen: Auf gar keinen Fall”, so der 46-Jährige seinerzeit. Auch in der Führungseta ist man fest entschlossen, Pohjanpalo nicht ziehen zu lassen. “Ein Verkauf kommt eigentlich nicht infrage, wenn überhaupt eine Leihe”, verrät Leverkusen-Manager Jonas Boldt gegenüber dem “kicker”.

Und auch diese soll an eine Bedingung geknüpft sein. “Wir würden Joel nur verleihen, wenn er vorher seinen Vertrag verlängert”, erläutert der 35-jährige Funktionär weiter. Der Vertrag von Pohjanpalo ist bei der Werkself noch bis 2019 datiert. Der 23-Jährige wechselte 2014 von HJK Helsinki zu Bayer Leverkusen und wurde umgehend für zwei Jahre zu Fortuna Düsseldorf verliehen. Für die Werkself kommt er, auch aufgrund eines Mittelfußbruches, lediglich auf 18 Einsätze. Wenn man bedenkt, dass er davon nur ein Mal in der Startelf stand, ist die Quote von 8 Toren hervorragend.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!